Overhead Project

Carnival of the body

Das Akrobaten- und Choreographenduo Overhead Project beschäftigt sich in „Carnival of the body“ mit der körperlichen Realität und der äußeren Wahrnehmung das Wrestling – eine der populärsten Unterhaltungsformen in den USA. Zwischen Jahrmarkttradition und Millionengeschäft stellt Wrestling einen absurd faszinierenden Hybrid aus Sport und Show dar, aus Athletik und Unterhaltung – einen durchchoreographierten Testosteronzirkus. Tim Behren und Florian Patschovsky ringen mit Butler, Foucault, Mickey Rourke und sich selbst. Im Rhythmus ihrer Bewegungen entsteht ein inniger Kampf gegen die äußere Wahrnehmung. Es eröffnet sich eine Reflexion der eigenen Geschlechterdarstellung und der Rollen die der Körper einzunehmen vermag.

„Carnival of the body“ ist eine Fahrt unter die Oberfläche des Spektakulären, ein Blick in eine entfremdete Intimität der Körper – ein schwitzender Bastard aus Wrestling, Zirkus und Tanz. Präzise beobachtet, atemberaubend akrobatisch und abgründig humorvoll.

„…in der neuen Produktion „Carnival of the body“ spielen Tim Behren und Florian Patschovsky effektvoll mit der ihnen eigenen Mischung aus samtweicher Akrobatik und abgründiger Theatralik. …“ (Thomas Linden, Kölner Rundschau)

Choreographie & Tanz: Tim Behren & Florian Patschovsky
Exterior eye und Coaching: Tobias Wegner & Tobias M. Draeger
Licht: Jasper Diekamp Bühne: Jasper Diekamp + Overhead Project
Musikkomposition: Simon Bauer Kostüme: Sabine Schneider
Management/P&Ö: mechtild tellmann kulturmanagement

12. und 13.11.2015 · 20:00 Uhr
Theaterhaus Jena · Dauer: ca. 55min